Pressemitteilung | EY Law beriet Nuveen Real Estate beim Verkauf der Workstation Wien West

EY Law Österreich hat Nuveen Real Estate beim Verkauf ihrer Büroimmobilie Workstation Wien West beraten. Das Objekt, das zwischen 2002 und 2004 errichtet worden war und eine Gesamtfläche von rund 17.900 m² umfasst, wurde seit 2014 im Spezialfonds Österreich Fonds No.2 gehalten. Ankermieter ist die Versicherungsgruppe Allianz.

David Moese, Head of Real Estate Austria bei Nuveen, erklärt in einer Stellungnahme, dass sich Nuveen auch nach dem Verkauf weiterhin in Wien als Investor engagieren werde: „Wir freuen uns, dass wir mit dem Verkauf der Workstation Wien West für unsere Investoren ein Ergebnis erzielt haben, das über den Erwartungen liegt. Gleichzeitig unterstreicht die Transaktion unsere Fähigkeiten, Chancen am Markt frühzeitig zu identifizieren und im Interesse unserer Investoren zu managen.“

„Wir freuen uns, dass wir Nuveen Real Estate ein weiteres Mal mit unserer Expertise unterstützen durften, um diese Transaktion reibungslos abzuwickeln“, fasst Stephan Größ zusammen, der auch als Sector Leader Real Estate, Hospitality & Construction für EY Österreich tätig ist.

Das Team von EY Law bestand aus Stephan Größ (Partner Real Estate), Roman Jatzko und Philipp Moritz. Zusätzlich wurde die Transaktion vom Team um Franz Pöltl und Markus Mendel von EHL Immobilien begleitet.

Mehr News

Scroll to Top