EY Law beriet das FinTech gravitrade beim Launch als Simulationsplattform für Investments

ChatGPT Österreich Hype: Startups Rechtsliches - EY Law

EY Law Austria hat das FinTech gravitrade GmbH rechtlich bei der Strukturierung seines Geschäftsmodells beraten: Das Salzburger Start-Up bietet eine Online-Plattform für die Simulation von automatisierten Investmentstrategien mit einem Fokus auf Wertpapiere und Aktien, sowie eine Investment-Akademie mit Inhalten zu aktuellen Themen. Der Markteintritt, insbesondere das rechtliche Set-up des Online-Marktplatzes, sowie alle damit verbundenen aufsichts-, gesellschafts- und IT-rechtlichen Fragestellungen wurden von den EY Law-Experten für New Technologies und dem Finance-Team unterstützt.

Neues österreichisches FinTech

Das Start-Up gravitrade wurde letztes Jahr von Joachim Spielbichler und Alexander Greisberger gegründet. Das Ziel der Online-Plattform ist, es möglichst vielen Menschen zu ermöglichen, ihre finanzielle Zukunft durch strategische Investments in Wertpapiere selbstständig, erfolgreich sowie zeit- und kosteneffizient zu gestalten.

„Wir freuen uns, dass unsere Rechtsexpertise im boomenden New-Technology- und Digital- Law-Sektor gerade bei Markteintritten im DACH-Raum so gefragt ist. Die FinTech-Plattform gravitrade ist ein spannendes und komplexes Start-Up-Projekt, das mein Team und ich von Anfang an rechtlich betreuen konnten“, so Martin Hanzl, Rechtsanwalt für Fintechs und DeFi, so wie Head of New Technologies bei EY Law.

Der Launch der neuen Investment-Platform in Österreich

„Ein weiterer Meilenstein unseres Start-ups gravitrade ist mit der umfangreichen und kompetenten Rechtsberatung von EY Law gelungen. Dank der flexiblen Gestaltung, den guten Connections zu den verschiedenen Stellen und dem umfangreichen Vorwissen im Fintech-Bereich konnten wir den Start unserer Investment-Plattform gravitrade sehr smooth über die Bühne bringen. Wir freuen uns wahnsinnig über den gelungenen Launch“, fassen die beiden Co-Founder Joachim Spielbichler und Alexander Greisberger den Launch ihrer Investment-Plattform für Wertpapiere im Sommer 2022 zusammen.

„Das Vertrauen der gravitrade-Gründer bei der Umsetzung dieses innovativen Projekts in unsere Kanzlei ist ein Zeichen, dass wir uns am Puls der Zeit bewegen. Gratulation zum erfolgreichen Marktauftritt und alles Gute für die Zukunft!“, so Georg Harer, EY Law Rechtsanwalt für Finance und Banking am Standort Wien.

„Ein schönes und gleichzeitig auch herausforderndes FinTech-Projekt, das neben aufsichts- auch viele verbraucherrechtliche Fragestellungen aufwarf. Ich freue mich mit den gravitrade Foundern, dass wir dieses komplexe Projekt erfolgreich und zeitgerecht auf den Markt gebracht haben“, so EY Law Rechtsanwältin Marie Winter über den Markteintritt des FinTechs in Österreich.

Das EY Law Team, das den Markteintritt rechtlich begleitet hat, wurde von RA Dr. Martin Hanzl, Head of New Technologies, geleitet und von den Rechtsanwält:innen Mag. Georg Harer BSc und Marie Winter, LL.M. sowie Rechtsanwaltsanwärter:innen Mag. Clara Kreuzbauer und Christina Tober, LL.M. begleitet.


Mehr News

EY Law ist Teil des EY SCALE-UP AWARD 2023

Mit dem neuen EY Scale-up Award und einem umfangreichen Programm unterstützen die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY Österreich sowie hochkarätige Partner:innen vielversprechende österreichische Start-up-Unternehmen auf Wachstumskurs.

Scroll to Top