EY Law, Building a better working World

Rechtsanwalt (RAK München)
weißerbalken
gelberbalken

Dr. Ermano Geuer

Rechtsanwalt (RAK München)

Dr. Ermano  Geuer

ermano.geuer@eylaw.at

+43 1 26095-2100

+43 1 26095-2199

Spezialisierung
  • Datenschutzrecht
  • IP/IT
  • Telekommunikationsrecht
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
Ausbildung & Karriere
  • Seit Juli 2018 Rechtsanwalt bei EY Law - Pelzmann Gall Rechtsanwälte GmbH 
  • Legal Expert bei EY Law - Pelzmann Gall Rechtsanwälte GmbH (Februar 2018 - Juli 2018)
  • Doktoratsstudium Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Dr. iur. Juli 2018)
  • Legal Counsel und Datenschutzbeauftragter bei s IT Solutions AT Spardat GmbH (Member of Erste Group) (2017 - 2018)
  • Legal Counsel bei s IT Solutions AT Spardat GmbH (Member of Erste Group) (2014 - 2017)
  • Syndikusanwalt bei Media Saturn Holding GmbH (2013 - 2014)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Universität Passau (2011 - 2013)
  • Zweites Juristisches Staatsexamen Oktober 2011 (Ass. iur.)
  • Rechtsreferendariat in Passau, Regensburg und Wien (Oktober 2009 bis Oktober 2011)
  • Studium Rechtswissenschaften an der Universität Passau (Dipl. Jur. 2009) 
Sprachen

Deutsch, Englisch

Publikationen+-

  • Rechtliche Einordnung von Audio-Tracking, ZIIR 2018, 274 - gemeinsam mit Fabian Reinisch; hier abrufbar
  • Direktwerbung und Cookies im Spannungsfeld des TKG, MR 2018/03,123 - gemeinsam mit Fabian Reinisch; hier abrufbar.
  • TKG, in: Albrecht (Hrsg), Informations- und Kommunikationsrecht: Lehrbuch für das gesamte IT-Recht
  • Anonymisierende Wirkung der Pseudonymisierung, Dako 2018/33, 57
  • Abgrenzungsfragen zur Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure der Datenschutz-Grundverordnung, jusIT 2018/41 - gemeinsam mit Fabian Reinisch; hier abrufbar.
  • Vorratsdatenspeicherung in Österreich. Stärken und Schwächen der Richtlinienumsetzung, ZD 2012, 421
  • Einwilligung in Cookieempfang durch Browsereinstellungen?, Schlussfolgerungen aus einer Auslegung der gesetzlichen Regelung in Österreich, ITRB 2012, 20
  • Die Haushaltsabgabe für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland - Modell für Österreich?, MR 2012, 219
  • Das Fernmeldegeheimnis als gesetzliches Verbot, ZD 2012, 515
  • Zur Bedeutung des Kriteriums "in völliger Unabhängigkeit" bei Datenschutzkontrollstellen, ZIR 2013, 8
  • Die Niederlassung im datenschutzrechtlichen Sinne, ZIR 2013, 151
  • Zielgerichtete Werbung für Kunden in sozialen Netzwerken, Dako 2017, 21
  • Der praktische Fall: "Rock mi'", VR 2015, 422
  • Zur Bedeutung des Kriteriums "in völliger Unabhängigkeit" bei Datenschutzkontrollstellen, ZIR 2013, 8
  • Die Niederlassung im datenschutzrechtlichen Sinne, ZIR 2013, 151
  • Der neue Rundfunkbeitrag aus kommunaler Sicht, Hessische Städte- und Gemeindezeitung 2013, 115
  • Der neue Rundfunkbeitrag aus europarechtlicher Sicht, CR 2013, 156.
  • Zur Verfassungswidrigkeit der "Haushaltsabgabe" für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, VR 2012, 378
  • Kritik am Rundfunkbeitrag: Das ist verfassungswidrig, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.12.2012
  • Der praktische Fall: "Nun danket alle Gott", VR 2012, 310
  • Der praktische Fall: "Klassenkampf in Oberbayern", VR 2012, 350
  • Verstößt die Möglichkeit der Nutzungsbeschränkung bei öffentlichen Einrichtungen auf Gemeindeangehörige nach Art. 21 Abs. 1 GO gegen die Grundfreiheiten der Europäischen Union, BayVBl. 2011, 752
  • Schulpflicht ohne Unterrichtsbesuch?, VR 2011, 298
  • Die Kruzifixentscheidung des EGMR - Auferstehung einer alten Rechtslage?, VR 2011, 259